Hour of Code – macht alle mit

Gepostet von

Vom 4. bis 10. Dezember ist die jährlich wiederkehrende Woche der „Hour of Code„. Das Ziel ist, dass möglichst viele Schüler jeden Alters weltweit jedes Jahr mindestens eine Stunde lang programmieren. Wer gerne wieder einmal eine Lektion durchführen möchte, nach der man die Schüler kaum mehr vom „Arbeiten“ abhalten kann, dem kann ich die Hour of Code nur empfehlen. Ob mit der Klasse im Computerraum oder als klassenübergreifender Event in der Aula, das ganze ist ein toller Event. Natürlich lernen die Kids in einer Lektion nicht programmieren. Aber sie machen eine spielerische und tolle Erfahrung, die vielleicht sogar einige Hemmungen abbaut. Ich habe mir die vielen verschiedenen Angebote genauer angeschaut und gebe hier ein paar Empfehlungen ab. Und übrigens: Lehrpersonen brauchen absolut keine Programmierkenntnisse, versprochen!

Empfohlene Angebote der „Hour of Code“

Unter „Aktivitäten“ werden verschiedene Angebote für verschiedene Altersstufen und Schwierigkeitsgrade gemacht. Man kann die Schüler selbst wählen lassen oder ihnen ein paar Tipps zur Wahl der passenden „Hour of Code“ geben.

Die Klassiker für Anfänger

Flappy, Minecraft, Star Wars und Anna & Elsa sind den Kids sehr gut bekannt und zeigen die wichtigsten Grundprinzipien des Programmierens. Für jüngere Schüler oder solche mit Berührungsängsten sehr zu empfehlen.

Eine ungewöhnliche Alternativehoc silent teacher

Silent Teacher zeigt sehr einfach und sympathisch die Grundprinzipien von Variablen und boolscher Logik. Diese Variante ist nicht so spielerisch, vermittelt aber wichtige Grundlagen.

Richtig Programmieren

Neu dieses Jahr und wirklich sehr toll gemacht sind die Angebote namens „Code Combat“. Wie ein richtiges Rollenspiel aufgemacht, muss richtig programmiert werden. Es startet auf einem Screen mit Missionen:

hoc code combat home.png

Danach wird richtig programmiert:

hoc code combat action

Eine zweite Version beginnt richtig anspruchsvoll mit Schleifen und Koordinaten. Für selbsternannte „Computerexperten“ die richtige Herausforderung!

Für die Profis

Für die ganz Cleveren oder die Wiederholungstäter besteht die Möglichkeit, richtig zu Programmieren ohne den ganzen Game-Schnickschnack. Mit JS Hero werden die Basics von Javascript vermittelt, der Programmiersprache, die dem Internet Leben einhaucht.

javascript hero

Unbedingt mitmachen

Die Hour of Code ist eine einfache Möglichkeit die Schüler mit Algorithmen und Programmierung in Berührung zu bringen. So einfach kann man selten zwei Grundkompetenzen im neuen Lehrplan erfüllen;-)

lp21 code.png

Ein Kommentar

  1. Ich kann mich den Empfehlungen nur anschließen. ‚Silent Teacher‘ und ‚Code Combat‘ funktionieren toll im Unterricht. ‚Compute it‘, eine weitere Hour of Code – Aktivität insbesondere zum Einüben von if-Anweisungen und Schleifen, finde ich auch sehr, sehr schön. Und danke für die JS Hero – Empfehlung! (Der JS Hero-Autor)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s